Weiterbildungsnachmittag zum Thema Arbeitswelt und Schule 4.0

Am Dienstag, 22. September 2020, fand der Informations- und Weiterbildungsnachmittag für Berufsbildende und Mitarbeitende in der Hauswirtschaft im Waldhausstall in Chur statt. Das Thema «Arbeitswelt und Schule 4.0» hat 22 TeilnehmerInnen neugierig gemacht und nach Chur gelockt.

Herr Christian Vifian, ehemaliger Direktor der “WKS KV Bildung” in Bern, Kenner der schweizeri­schen Bildungslandschaft mit 40-jähriger Berufserfahrung und einem enormen Expertenwissen im Bereich “Schulen auf dem Weg zum Bildungsunternehmen”, hat uns das spannende, aber auch komplexe Thema Digitalisierung sehr gut und verständlich an Beispielen erläutert.

Digitalisierung Arbeitswelt und Schule 4.0

Inhalt und Themen des Workshops waren:

  • Wie sieht die «neue» (digitalisierte) Arbeitswelt aus?
  • Wie sieht digital geführter Unterricht im Vergleich zum bisherigen aus?
  • Was genau wird sich ändern? Sind es mehr die Inhalte (Stichwort “transversale Kompe­tenzen”) oder methodische Aspekte oder gar nur technische Faktoren (Stichwort “Online-Lernen”)?
  • Verändert sich die Rolle der Berufsbildnerinnen und Berufsbildnern grundlegend oder nur marginal?
  • Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf den Lehr- und Lernraum?
  • Wie sehen die zukünftigen Bildungsmedien aus?

 

Wieso 4.0? 

Die Teilnehmenden wurden durch das interaktive Mitwirken am Handy zur Partizipation moti­viert. Die Resultate wurden laufend mit dem Beamer aufgezeigt, was eine gute Stimmung und viel Staunen ausgelöst hat. So sind wir heute und in Zukunft mit unseren Kindern und Ler­nenden unterwegs.